Wenn der Himmel voller Konfetti hängt…

Deichbrand 2019

Die Ansage war klar: „Im zweiten Song gibt es Konfetti. Keiner der Fotografen betritt die Metall-Böden im Graben vor den ersten zwei Songs, oder steht vor den Kanonen, sonst fliegt ihr raus!

Für die Nicht-Eingeweihten in Sachen professioneller Konzert-Fotografie: Der „Graben“ aka „The Pit“ ist der Bereich. wo euch in den ersten drei Songs oft die Fotografen vor euern iPhones im Bild stehen, die mit diesen antiquierten teuren Kameras, und den noch schwereren, noch teureren und noch antiquierteren Objektiven echt scharfe Fotos machen…

Einer der Fotografenmeute bin ich – der, der Spaß im Graben hat, euch anlacht, euch High Five gibt, euch fotografiert, rumtanzt, und der zu seiner Frisur steht :-)

Und zu den Metall-Böden: Gemeint sind die Meter vor der Bühne, welche mit Alu-Platten ausgelegt waren, auf denen z.B. die Bassboxen stehen – die hauen uns so schön in den Magen! (Wenngleich beim Deichbrand nicht so geil wie beim Airbeat One 2019…) Zwischen der ersten Absperrung und den Bässen war noch ein Streifen Gras, also da durften wir uns zwei Songs lang tummeln…

Back to Business: Beim zweiten Song gehen also die Konfetti-Kanonen los. O.K., dachte ich, schraubte im zweiten Refrain des zweiten Songs mein trusty 14-24mm 2.8 Weitwinkel drauf und erwartete viel Licht.

„Bämmm“: Der Himmel hängst voller Konfetti!

Danke euch im Publikum – ohne euch wäre das Foto ziemlich wertlos!

The Moment it clicks.

Bassigst
Benjamin

P.S.: Dieses Bild drucke ich mir groß aus und hänge es mir an die Wand ,-)

Follow me on InstagramFolgt mir auf Instagram