Maskenzauber an der Alster

Hamburg hat ja – wie man spätestens nach einer Hafenrundfahrt weiß – mehr Brücken als Venedig. Noch ein Stückchen Venedig hatte ich bisher in dieser schönen Stadt noch nicht entdeckt: Den Maskenzauber an der Alster , der bereits seit 2002 jährlich stattfindet.
Die Kulisse der Colonnaden lieferte am Samstag eine prächtige Kulisse, falls man davon etwas als Hintergrund zu fassen bekam – das gefühlte Verhältnis von Fotografen zu Teilnehmern war mindestens 3 zu 1:

Ich glaube, bis auf das kleine Mädchen vorne rechts haben alle eine Kamera um den Hals oder in der Hand, oder zumindest im Rucksack. Sie hat stattdessen ein Eis in der Hand. Clever!
Ein schlauer Mensch hat mal gesagt: „Wenn alle Fotografen in die eine Richtung fotografieren, fotografiere in die andere.“ Im Grunde ja richtig, aber am Samstag, na ja:

Trotzdem haben es dann doch noch Teilnehmer und Momente des Umzugs auf meine Speicherkarte geschafft, und was soll ich sagen: hat es viel Spaß gemacht! Außerdem war auch noch ein schöner, sonniger Ausflug mit meiner Süßen und Kameras.

Vergesst nicht, ihr könnt mir hier gerne einen Kommentar hinterlassen, z.B. eure Meinung, ob so viele Fotos besser in einer Slideshow oder Lightbox untergebracht wären…

Hier einige meiner Favs:

Bassig
Benjamin