Truck Stop Weihnachtskonzert

Zwei Tage vor Heiligabend war ich bei den ‘Cowboys der Nation‘ zum traditionellen Weihnachtskonzert eingeladen.

Die Jungs kenne ich schon lange, ich habe auf einigen Platten, und auch auf einem Gig den Bass spielen dürfen. Daß mich an diesem Abend Fans wiedererkennen würden, die mich auf genau diesem Gig tief im Süden gesehen haben, hätte ich nicht erwartet :-)

Es war ein schöner Abend, viele nette Menschen und einige alte Bekannte getroffen, und trotz des ganzen Klönschnacks – und zwei unerwarteter Spontanshoots während der Show – auch ein paar schöne Momente mit der Band auf dem Speicherchip festhalten dürfen.

Unter anderem eines meiner Lieblingsbilder der letzten Zeit: Teddy kurz vor dem Konzert Backstage im CCH.

Direkt hinter der Bühne: Andreas…

…und die Band

On Stage:

Noch eins meiner Favs: Cisco

Mehr Bilder / More Pictures / Weiterlesen / Continue Reading »

Katy - Donnerstag, 27. Dezember 2012 - 19:53

Lieber Benjamin,

diesen genialen Konzertabend hast du mal wieder ebenso genial mit deinen Fotos eingefangen. Vielen Dank das wir daran teil-
haben dürfen.

Liebe Grüsse und bis demnächst mal wieder auf `nem Konzert
(vielleicht bei Third Coast im Januar)

Katy

Schorsch aka Giorgio - Donnerstag, 27. Dezember 2012 - 21:34

Lieber Benjamin, das hast du wieder mal wunderbar gemacht. Die Atmo kommt perfekt rüber, find ich. Bis demnächst (im neuen Jahr) in Ramelsloh. Komm gut rüber.

Marc Koch - Donnerstag, 27. Dezember 2012 - 22:21

Hallo ;-) Deine Fotos sind, wir erwartet
der Hammer. Tolle Momente eingefangen ;-) War auch ein toller Abend :-)

Viele Grüße

Marc

P.S. Bin immer noch am suchen in meinen Bildern, wo Du mit den Cowboys den Gig
in Süddeutschland gespielt hast.
War halt noch analoge Welt, da muss man die ganzen alten Kartons durchwühlen :-)

Mach es gut, Tabaluga! (2)

Ich hatte euch einen zweiten Teil versprochen. Voila!
Und da die Welt heute ja nicht unterzugehen scheint, kommt ihr auch in den Genuss, noch ein paar Fotos von der Show “Tabaluga und die Zeichen der Zeit” zu sehen. Viel Spaß!

Mehr Bilder / More Pictures / Weiterlesen / Continue Reading »

Katrin - Samstag, 22. Dezember 2012 - 13:43

…ich muss es immer wieder sagen: das sind sooo tolle Fotos!
Vielen Dank Benjamin :-)

Hamburg Sounds. Großartig! » bigbasspic - Freitag, 15. Februar 2013 - 12:59

[...] Auch ein Knaller! Bisher kannte ich ihn nur als Kuckuck bei Tabaluga (meine Fotos hier und hier) oder als ein Sohn Mannheims, aber seit diesem Abend in der Fabrik weiß ich, dass er den Gashebel [...]

Mach es gut, Tabaluga!

Ich drückte ja bereits gestern mein Bedauern darüber aus, daß Tabaluga wohl nicht mehr auf einer Bühne zu sehen sein wird…

Tabaluga alleine im Scheinwerferlicht.

Aber ich hatte das unglaubliche Glück, der Generalprobe beiwohnen zu dürfen: Mein Lieblings-Gitarren-Tec Chris hatte mich eingeladen. Und das Beste: Ich durfte Fotos machen!!! Vielen lieben Dank Marie und Peter! Und natürlich auch an den lieben Chris für die Einladung :-)

Mein Lieblings-Gitarrentechniker Chris Danke.

Ich freute mich wie ein Schneekönig uups, ein kleiner grüner Drache ,-)
Was für ein Spaß!

Und damit ihr Tabaluga auch so gut in Erinnerung behalten könnt wie ich, hier der erste Schwung Fotos…
Vie Spaß beim Anschauen, und das Ding mit dem Copyright nicht vergessen !-)

Peter Maffay und Tabaluga zu Beginn der Show.
Peter Maffay bei "Tabaluga und die Zeichen der Zeit".
Tabaluga tanzt.
Tabaluga, wie wir ihn vom Cover der DVD "Tabaluga und die Zeichen der Zeit" kennen.
Die Band von Tabaluga.

Hinter der Kulisse…

Arktos (Heinz Hoenig) wartet hinter der Bühne auf seinen Auftritt.
Peter Keller, MD bei Tabaluga.

On Stage: Diese Schleppe ist unbezahlbar ,-)

Eine Balletttänzerin im Nebel. Sie verkörpert bei Tabaluga die Zeit.

Let’s move on… (Ich bin für ein Konzert-Shooting echt extrem viel gelaufen an diesem Abend. Und es war gut so …)

Eine Balletttänzerin unter einem einsamen Spot. Sie verkörpert bei Tabaluga die Zeit.
Gestatten: Der Tod. Auf dem Weg zu Tabaluga.

Eins meiner Lieblinge, macht Lust auf Ballett fotografieren…

"Die Zeit", dargestellt als Balletttänzerin, dreht eine Pirouette.
Pascal Kravetz auf dem Weg zur Vorbühne bei Tabaluga.

Der verstorbene Vater redet mit Tabaluga.

Peter Maffay kommt auf Tabaluga zu.
Peter Maffay und Tabaluga auf der Vorbühne.
Arktos, gespielt von Heinz Hoenig in einer Gondel über der Vorbühne.
Ken Taylor und Bertram Engel während der Tabaluga-Show.
So. Für heute erstmal genug. Die restlichen gibt es in den nächsten Tagen, versprochen!!!

Bassig
Benjamin

P.S.: Zur Tabaluga-Homepage hier lang
P.P.S.: Natürlich sind die Bilder ©-geschützt. Keine Verwendung, kein Deep-Linking oder so ein Quatsch. Außer ihr wollt mir partout eine neue Kamera bezahlen ,-)
Daniel - Mittwoch, 19. Dezember 2012 - 16:36

Wunderschöne Bilder und tolle (zukünftige) Erinnerungen an Tabaluga!

“That’s why you are my one and only master!” >;)))

Katy - Mittwoch, 19. Dezember 2012 - 16:55

Das sind sooo geniale Fotos. Vielen Dank Benjamin, dass ich sie mir anschauen darf :-)

Hamburg Sounds. Großartig! » bigbasspic - Freitag, 15. Februar 2013 - 12:54

[...] Rolf Stahlhofen. Auch ein Knaller! Bisher kannte ich ihn nur als Kuckuck bei Tabaluga (meine Fotos hier und hier) oder als ein Sohn Mannheims, aber seit diesem Abend in der Fabrik weiß ich, dass er den [...]

The Wake Woods » bigbasspic - Freitag, 24. Januar 2014 - 11:42

[...] auf großen Bühnen fotografieren kann Spaß machen, siehe z.B. Tabaluga oder Gregorian. Aber eine junge, frische Band in einem so genialen Club wie dem Hamburger The Rock [...]

Tabaluga

Heute abend zum letzten Mal auf der Bühne. Ein echter Fan war ich bisher nicht, aber nachdem ich die Show zweimal gesehen habe, finde ich es schon ein bisschen schade, daß es jetzt vorbei ist…
Vier Bilder als Vorgeschmack, und als erstes “Chapeau” an ALLE Mitwirkenden!!!

Tschüß, Tabaluga!

Bassig
Benjamin

P.S.: Zur Tabaluga-Homepage hier lang
P.P.S.: Natürlich sind die Bilder ©-geschützt. Keine Verwendung, kein Deep-Linking oder so ein Quatsch. Außer ihr wollt mir partout eine neue Kamera bezahlen ,-)

Markus Sorger - Mittwoch, 19. Dezember 2012 - 10:54

Das letzte Bild finde ich besonders schön.

Und im übrigen betrachte ich die FB – Anfrage als Ehre.

Benjamin - Mittwoch, 19. Dezember 2012 - 12:17

Ehre wem Ehre gebührt :-)
Wir sehen uns spätestens bei Gregorian in HH…

Bassig
Benjamin

Markus Sorger - Mittwoch, 19. Dezember 2012 - 16:57

Da kommst Du vorbei ? Fein ! Wenn Du magst, kannst Du auch gern schon zum Soundcheck kommen. Meld’ Dich einfach.

Benjamin - Mittwoch, 19. Dezember 2012 - 17:16

Markus: Ich werde so früh wie möglich kommen, habe das mit Frank schon abgesprochen :-)

Bassig
Benjamin

Django Django

Manchmal komme ich wie die Jungfrau zum Kinde, und wenn es so kommt, dann liebe ich es!

Django Django bei ihrem Konzert im Knust, Hamburg. Foto: © Benjamin Hüllenkremer

Eigentlich wollte ich mit Milena Fotos auf dem Dom machen, aber erstens kommt es anders, und zweitens…

So also trafen wir uns im Knust zum Pauli-Spiel gucken. Aber erstens… Nach vielen Jahren traf ich dann noch Kalle Roschinsky, und während wir über ein ‘head. hands. feet.‘ sprachen, wummerte hinter der Wand, an die ich lehnte, ein cooler Groove. Das war der Soundcheck von Django Django.

Und hej, das hinter mir groovte wirklich gut! Also nutzte ich einen kurzen Dienstweg, und fand mich inmitten einer Party-Crowd an der Bühnenkante wieder. Bester Platz! Cam, frischer Akku, leere Karten, 14-24er, 50er und 85er dabei: Let’s go!

Django Django bei ihrem Konzert im Knust, Hamburg. Foto: © Benjamin Hüllenkremer
Django Django bei ihrem Konzert im Knust, Hamburg. Foto: © Benjamin Hüllenkremer
Django Django bei ihrem Konzert im Knust, Hamburg. Foto: © Benjamin Hüllenkremer
Django Django bei ihrem Konzert im Knust, Hamburg. Foto: © Benjamin Hüllenkremer
Mehr Bilder / More Pictures / Weiterlesen / Continue Reading »

What’s in my bag

Endlich ist es soweit: Ein Blick in meine Fototasche!

Heute schauen wir in meinen kleinen Lowepro, den ich mal für 5€ in der Bucht ersteigert habe. Ich liebe ihn, da geht alles für einen “normalen” Abend rein. Er ist klein und und unaufdringlich, und würde er sich besser tragen, wäre er mein immerdrauf.

In der Ausprägung: Coq au vin.

Mais-Hühnchen, geräucherter Speck, Bouquet Garni, Schalotten, Lieblingsmesser, braune Chanpignons, Syrah, Petersilie

Vielen Dank für den sehr netten Abend, Steffen! Ich habe mal wieder was aus unserem Gespräch mitgenommen :-)

Bassigst
Benjamin

Markus Sorger - Freitag, 30. November 2012 - 12:09

Haha … sehr, sehr schön und eine gute Persiflage auf diese ganzen Selbstbeweihräucherungsseiten anderer Photographen.

Benjamin - Freitag, 30. November 2012 - 12:16

Markus: ;-)

Nils - Samstag, 1. Dezember 2012 - 14:31

Moin Ben,

klasse Photo! Das Messer (übergroß natürlich) im Korken – super!
Wie sagte schon Henri Cartier-Bresson: »Fotografie ist eine Art zu schreien.«

Gruß Nils

Hendrik - Donnerstag, 6. Dezember 2012 - 22:03

Hahaha … ich lach mich schlapp! Das zeigst Du mal allen von der “ich hab den Größten-Fraktion” was ne Harke ist … :-) Goil!!!

Benjamin - Donnerstag, 6. Dezember 2012 - 23:06

Lieber Hendrik,
und zusätzlich hat es sehr lecker geschmeckt ,-)

Bassig
Benjamin

Spooky

Gestern endlich trafen Nebel, meine Kamera und ich mal wieder zusammen.

Hamburg. Die Landungsbrücken im Nebel, eine Möve fliegt vorbei, im Hintergrund Schiffe.

Das war eine wirklich eigene Stimmung: Man konnte das andere Ufer der Elbe nicht sehen, und Schiffe wurden zu Geisterschiffen. Immer wieder tutete ein Horn, oder es läutete eine Glocke aus dem Nichts. Cool. Ich hoffe, meine Bilder können euch dies ein bisschen vermitteln. Hinterlasst gerne einen Kommentar!

Ein Trockendock im Nebel, von einer HADAG Elbfähre aus gesehen.
Der Kaispeicher in Altona, Hamburg versinkt im Nebel. Aufgenommen von der HADAG Elbfähre.
Die Elbe versinkt im Nebel, auf der rechten Seite ist der Leitdamm vor dem Dockland zu sehen.

Wie sie sehen, sehen sie nichts!

Außer Nebel sieht man nichts: Auf der HADAG Elbfähre stromabwärts.
Im Museumshafen Övelgönne liegen der Dampf-Eisbrecher Stettin und ein Schwimmkran.

Mehr Bilder / More Pictures / Weiterlesen / Continue Reading »

Hendrik - Sonntag, 25. November 2012 - 19:05

Das beste ist das mit dem “Nichts” … der Horizont verläuft ganz soft einfach so im Grau … und auch als Betrachter Deines Fotos stiert man hinaus um doch noch irgendeine Kontur zu erkennen … die Sinne sind geschärft … :-) Klasse!