Inga Rumpf & Friends

Vor fast dreißig Jahren habe ich mit Inga gespielt, auf der Platte und der Tour “Lieben. Leiden. Leben.” Meine erste große Tour, und ich trage noch viele Momente dieser Zeit in meinem Herzen. Aber das hier zu erzählen würde zu weit führen :-)

Am Samstag war Inga nach fünfzehn Jahren mal wieder in der ausverkauften Fabrik, und ich habe sie dort zum ersten Mal live gesehen (!), und durfte Fotos machen. Inga und die Band waren wirklich gut drauf, war ein Überflieger-Abend!

Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer

Während der Tour mit Inga – und auch noch ein paar Jahre danach, bis ich zuwenig Zeit dafür hatte – habe ich mit viel Freude und meiner Nikon F80 fotografiert. Immer schwarz-weiß, eine Leidenschaft an dieser Art der Darstellung, die ich immer noch habe. Daher, und da ich nicht aufgrund von Kundenwünschen eingeschränkt war, heute auch ein paar in S/W. Hach. Zurück zum Konzert.

Übrigens, nach diesem Konzert muss ich feststellen, daß Inga wie ein guter Wein ist: Sie wird mit den Jahren immer besser. Chapeau, Inga, ich bin tief beeindruckt!

Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer

Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Ein charmantes “F” für den “F”otografen ;-)
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
Inga Rumpf & Friends in der Fabrik, Hamburg, 16.3.2013. Foto © Benjamin Hüllenkremer
b beyer - Samstag, 29. Juni 2013 - 02:42

4

Helmut - Montag, 24. November 2014 - 10:16

Danke für die tollen Fotos!

Ich habe Inga noch nie live gesehen. 1970 war ich 15 + wohnte in einer Kleinstadt, in die solche Super-Bands nie kamen.
Bei Indian Rope Man hatte ich eine Minute Gänsehaut, nicht nur im Nacken, auch im ganzen Gesicht.

Die Seite werde ich mir noch öfter ansehen!

LG
Helmut

Lichttest

Rankin war mal wieder bei GNTM, und ich habe mich daraufhin über diesen Fotografen im Netz informiert. Das hat mein Bild von diesem Mann echt geändert, von: “Wieso hält ein Assi diesem Typen die Kamera” zu: “Das ist ‘ne coole Socke!” Egal warum da immer einer die Kamera hält. Speziell das Video von Jamies Dream School hat es mir angetan. Wer das Shooting direkt sehen will, ca. 10 min vorspulen.

Und sein Setup mit Lampe, Reflektor und Frost-Folie wollte ich mal ausprobieren. Schnell ein paar Blätter Frostfolie bei Grossmann & Grünberg ausgeliehen, und vor einen Reflektor geklebt.  Ohne Assi musste ich den Blitzkopf auf mein Rollstativ schrauben, ist somit fast ein VAL (= “Voice Activated Lightstand”, auch gerne “Strobot” genannt :-)
Marco durfte als Model herhalten, und nachdem ich den Blitz auch ohne Funken zum zünden brachte (Aufklappblitz sei Dank!) waren wir beide doch äußerst positiv überrascht! Und ein so simples Setup!!!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, was meint ihr?

 

Bassig
Benjamin

P.S.: Hier das nachgestellte Setup, wirklich nah dran die Lampe! Foto oben gemacht mit D800 @ ISO 50, 85mm 1.4 @ f16 (ja, ich weiß…), 1/125. Danke Martin für das mini Making Of!

josh - Dienstag, 26. März 2013 - 09:42

ich steh auf’m Schlau – Frostfolie als Diffusor – hmm – ich sollte mal das Video anschauen und ich brauche auch n Assi, der mir meine Kamera reicht – sieht irgendwie gleich professioneller aus! :-D

Ich war da mal weg

Kurzurlaub auf Rügen, genau gesagt in Göhren. Musste mal sein, frischen Wind um die Ohren pusten lassen. Und vom frischen Wind gab es jede Menge!!! Kalt, teilweise sehr kalt, aber auch sehr schön waren die letzten Tage. Trotz der Erkältung, die ich mit einem heißen Sanddornsaft pro Tag erfolgreich bekämpft habe, ein paar unspektakuläre Schnappies.

Strand, Himmel, Wind und Wellen…

…und Möven.

Südstrand, links neben der alten Schwedenbrücke, nach Sonnenuntergang.

Lensbaby ,-)

Unser Hotel auf dem Hügel.

Bassig
Benjamin

P.S.: Reminder to myself: Öfter mal machen, so einen Kurz-Trip.

Katrin und Ulrich

Hach, die erste Hochzeit des Jahres. Auch wenn es “nur” Standesamt war, es hat ganz viel Spaß gemacht, und es sind schöne Bilder geworden – und ein paar davon darf ich hier zeigen, jippie!

Schaut selbst:

Mehr Bilder / More Pictures / Weiterlesen / Continue Reading »

Michael Fröhlich - Freitag, 15. Februar 2013 - 23:06

Ich mag diese Bilder sehr. Sie sind sehr persönlich und einfühlsam. Und offensichtlich hat es dir der Nachwuchs angetan. Macht Spaß, sich die Bilder anzusehen.
Gruß, Micha

admin - Samstag, 16. Februar 2013 - 00:06

Lieber Michael,
danke für deinen Kommentar. Der Lüdde hatte es mir wirklich angetan, aber ich kam auch irgendwie nicht um ihn herum ;-)

Bassig
Benjamin

Hamburg Sounds. Großartig!

Hamburg Sounds zum ersten Mal in der Fabrik. Ich zum ersten Mal bei Hamburg Sounds. Und das hat gepasst! Ich bin immer noch geflasht von dem Abend, ganz besonders von Jessy Martens.

Ich muss gestehen, ihr Gig war der beste Clubgig, den ich in den letzten fünf Jahren gesehen und gehört habe. So eine geile Sängerin, gepaart mit dieser sehr tighten, groovigen Band – ein Fest. Irgendwie so geil wie die frühen Mothers Finest, auch wenn die Band das so nicht hören wollte ,-) War aber so!

Der Gig war übrigens der Tour-Auftakt von Jessy und ihrer Band, ich kann nur jedem raten: HINGEHEN!

War sonst noch was? Ach ja, Rolf Stahlhofen. Auch ein Knaller! Bisher kannte ich ihn nur als Kuckuck bei Tabaluga (meine Fotos hier und hier) oder als ein Sohn Mannheims, aber seit diesem Abend in der Fabrik weiß ich, dass er den Gashebel auch gewaltig aufreißen kann ,-) Chapeau! Außerdem war ein Mann als Gast dabei, der auch schon eigentlich immer bei Maffay spielt, und ganz schön rumorgeln kann: Jean Jacques Kravetz

Und nun viel Spaß mit den Fotos…

Mehr Bilder / More Pictures / Weiterlesen / Continue Reading »

Markus Sorger - Freitag, 15. Februar 2013 - 14:54

Das zweite Bild von Rolf, mit Schweißspritzern und typischer Pose ist schon wirklich herausragend, die anderen Bilder gewohnt spitze. Ich bin gespannt auf “unsere” Strecke ;-)

admin - Samstag, 16. Februar 2013 - 00:08

Lieber Markus,

ja, das ist auch mein Fav :-) Die Mönche kommen asap, ich denke Sonntag sind sie fertig. Macht ihr die DVD-Aufzeichnung in Berlin?

Bassig
Benjamin