Deutscher Radiopreis 2013

Ich war mal wieder beim Deutschen Radiopreis. Fotos habe ich wenige gemacht, denn mein Hauptjob war, den Workflow für den Up- und Download der Bilder zu organisieren und – zusammen mit Andreas – die Fotos der Kollegen zu editieren. Aber ich habe trotzdem was zum Anschauen mitgebracht ,-)

Zuerst mal ein Foto vom roten Teppich, denn als ich da zufällig vorbeischaute, stellte sich gerade ein sehr freundlicher und geduldiger Jamie Cullum der Fotografenmeute. Was für ein Geschrei!!! Furchtbar. Fotografen ‘schießen’ Menschen. Ich machte ganz leise und mit ein bisschen Fremdscham ‘das andere Bild’. Aber vielleicht muss das ja so, am roten Teppich…

So sieht das von hinten aus. Weniger spektakulär als von vorne… Aber Jamie hat es zwei ARD-Logos weiter geschafft, und lebt noch.

Rechts vorne stand auch NDR Marco in der Meute irgendwo, und zwar (nach der Aftershow festgehalten) genau da:

Dann habe ich ihn auch mal auf dem Teppich fotografieren können. Ohne Geschrei ,-)

…und er mich auch:

Wie auch im letzten Jahr habe ich noch (diesmal leider nur zwei) Party-Impressionen mitgebracht.

Mein Lieblingsbild des Tages. Quasi auch ein roter Teppich ,-)

War ein netter Abend, viele Bekannte getroffen, viel Spaß gehabt. Bis zum nächsten Jahr!

Bassig
Benjamin

Micha - Montag, 9. September 2013 - 18:49

Und mein Lieblngsmoderator hat gewonnen :-)
Danke für die interessante Impressionen, ich hatte bisher nur akkustische Eindrücke.
Micha

Dockville

Ich war mal wieder auf dem Dockville Festival. Leider erkältungstechnisch ziemlich angeschlagen, aber ich habe einen Tag durchgehalten. Vor den Fotos der Bands erstmal eine Handvoll Impressionen vom Gelände. Mehr übrigens bei N-JOY, wenn auch nur in Briefmarkengröße. Die Links findet ihr unten…

Weitere lustiges Tier auf dem Platz: Ein “Dosenhund”. Aha.

Kunst gab es wie letztes Jahr auch wieder. Hier z.B. “The Wheel Machine” von Sebastián Muhr. Immer in Bewegung.

In der Poststelle kann man – total entschleunigt – Postkarten schreiben und direkt abschicken.

Das Festival zieht auf jeden Fall Menschen aus ganz Deutschland an.

Zwischenstopp backstage: Schnelles Foto von MC Fitti. Der hat später auch noch gewaltig gegroovt. Echt.

Mehr Bilder / More Pictures / Weiterlesen / Continue Reading »

FB sucks.

Eigentlich wollte ich nur zwei Schnappies auf FB laden. Aber die kriegen es heute einfach nicht hin. Ich schon.

Hier zwei drei Likes des heutigen Abends (Und ich habe viele, viele (coole!) mehr mit Menschen, aber da muss ich erstmal klären, was ich wann wo zeigen darf…) Schade.

Open Hour beim NDR:

Die Action fand rechts von diesem Foto statt… Da gab es sowas:

Bassigst
Benjamin

Mal was von der NDR Sommertour

Moin!

Lange nix mehr hier geschrieben, aber nicht, weil ich untätig war… Die letzte Zeit war angefüllt mit coolen Dingen, daher ruhte das Blog ein kleines Weilchen…
Als kleines Zwischendurch ein paar Impressionen von drei Stationen der NDR Sommertour, auf denen ich in letzter Zeit auch fotografieren durfte :-) Die Links zu den Galerien beim NDR findet ihr unten.

Andreas Bourani. Großartiger und sehr charmanter Sänger!

Rock Copy Rats. Das Konzept, zu jedem Song seine Geschichte zu erzählen, ist groß.

Mehr Bilder / More Pictures / Weiterlesen / Continue Reading »

Heute war ich auf der TEDx

Und zwar zum ersten Mal – und als bestellter Fotograf – live dabei.

Die Veranstaltung war groß. Wenn auch nicht immer artig: Mein Team bekam kein Mittagessen, und die Laiszhalle kapitulierte spätestens nach der Mittagspause in Sachen H2O und Klima…

Neben all den coolen Vorträgen ein weiteres Highlight: viergleicheins hat auf diesem Event zum ersten mal Flypsite eingesetzt, ein wirklich beeindruckendes Tool, an dem ich fleißig mitkonzipiert, mitentwickelt und mitprogrammiert habe! Bin stolz drauf.

Da ich in den letzten Wochen – neben der Kommunalwahl-Ausspielung in Schleswig-Holstein für den NDR – kampfprogrammiert habe und meine Akkus dementsprechend leer sind, hier und heute nach auch diesem langen Tag leider nur eine Handvoll Teaser. More to come :-)

OK, ein Eis bekam ich dann doch, war sehr lecker: Vanille mit einem Topping von Schokosauce, roter Grütze und irgendeinem Crunch, ich glaube es war das unten rechts ,-)

Man hat mir angeboten, auf einer der nächsten TEDx die Bühne mit einem Bass zu betreten. Denke ernsthaft darüber nach ,-)

Bassig
Benjamin

P.S.: Ich war nicht der penetrant laute Knipser. Meine Cam und ich können leise.
P.P.S.: Schaut auf hamburg.tedx.flyp.tv

Kiki - Mittwoch, 5. Juni 2013 - 20:56

War schön, Dich mal wiederzusehen! Und Glückwunsch zu Eurem tollen Tool, das hat eins a funktioniert (habe den Nachmittag arbeitsbedingt zuhause in Powerpoint verbracht und nebenbei den Livestream offengehabt).

Benjamin - Mittwoch, 5. Juni 2013 - 21:04

Liebe Kiki,

ich habe mich auch gefreut dich zu sehen! Arbeitsbedingt war ich leider etwas im Stress und hatte wenig Zeit, aber die Erde ist rund, und man trifft sich wieder ,-)

Bassigst
Benjamin

TEDx Hamburg - Donnerstag, 6. Juni 2013 - 11:47

[...] wunderbar zusammengefasst. Weitere Berichte gibt es bei Maximilian Buddenbohm, Oliver Driesen, Benjamin Hüllenkremer, und ich nehme an, Markus Trapp und Eimerchen schreiben auch noch was, das trage ich dann hier [...]

“Das glaubt uns keiner!”

Gestern war ich mal wieder in der Fabrik und habe Jessy Martens & Band dort bei ihrem letzten Konzert der Tour besucht. Ich hatte ja bereits das außerordentliche Vergnügen, ihr erstes Konzert der Tour (im Rahmen von Hamburg Sounds) zu sehen, zu hören und zu fotografieren.

Während der letzten Zugabe stand ich bereits Backstage, hatte mein schickes 35er drauf- und die ISO hochgeschraubt, und wollte ein paar schöne “ich komme gerade von der Bühne”-Impressionen einfangen, als ich Jessy zum Publikum sagen hörte: “Hej, hebt jetzt mal alle die Arme, ich will ein Foto von der Band und euch machen, das glaubt uns keiner! Hej Band, kommt alle nochmal auf die Bühne!” Irgendwas klingelt bei mir, das Foto wollte ich auch haben ,-) Also HighSpeed Boxenstopp: 35 runter, Weitwinkel drauf, Spurt zur Bühne, rauf auf den Drumreiser, umgucken: Kein Fotograf weit und breit, Jessy & Band startklar, das Publikum auch. Right time, right place. Timing :-) (Bassist eben!)

Und das schönste: als ich das Bild sah, fiel mir auf, daß ich vor ziemlich genau dreißig Jahren hier mit Inga Rumpf auch schon stand, damals als Bassist. Aber eine ausverkaufte Fabrik sah aus dieser Position schon damals so geil aus wie heute.

Mehr Bilder vom Gig später ,-)

Bassig
Benjamin

Jessy Martens - Montag, 29. April 2013 - 10:43

Hi Benjamin,
ein sooo geiles Foto! Ich raste aus! Danke dass du da warst im richtigen Moment! Und dass du mit Inga zusammen auf der Bühne warst ist echt der Hammer! Ich liebe Inga! Inga und Jessy mal gemeinsam auf der Bühne….. !
Allerliebste Grüße
Jessy