Mehl nach Boizenburg tragen

Nicht Eulen nach Athen. Sondern Mehl nach Boizenburg.
Nicht Schlager, sondern Rock ’n‘ Roll!
Es muss stauben, Baby…

Versprechen muss man halten. Endlich konnte ich ein Shooting machen, das ich im Januar 2011 nach diesem Foto zugesagt hatte:

undefined

Bisher fehlte mir die zündende Idee, wie die Fotos mit Katharina aussehen könnten, also schickte ich kurzerhand folgende eMail:

Schicke mir doch mal fünf Begriffe, die dir für deine Fotos wichtig sind, also so was wie ‚hell/dunkel‘, ‚bunt/bw‘, ‚portrait/on location‘, oder so, was auch immer… Lass deinen Gedanken freien Lauf!

Und bekam diese Antwort:

– on location: gerne auch draußen
– bunt: vielleicht sogar sehr bunt. knallige farben fänd ich toll
– hell.
– meine bisherigen fotos sind sehr „brav“. etwas ausgeflippter würde mir gefallen.

Da sprudelte es in meinem Kopf.
On Location: Zufall ist, was fällig ist. Torsten hatte mir Fotos von einer Location geschickt, die nicht nur lecker aussah, sondern in der man auch „rumsauen“ kann (Zitat). Außerdem ist ein Dach überm Kopf ist bei dem momentanen ‚Sommer‘ von Vorteil…
Bunt: Kein Problem. Ich sehe im Moment so viele auf die gleiche Art desaturierte Bilder in gleicher Tonalität um mich herum, da muss man gegenhalten!
Hell: DAS ist nicht schwierig. Ffffummmppp… Bieeep…
Nicht so brav: Sollte für einen alten Rock ’n‘ Roller kein Problem sein – nur hinterher das Studio putzen müssen ist keine Option.

So schlimm sollte es gar nicht werden, aber gestaubt hat trotzdem gewaltig, aber dazu später. Erst mal war es ein gesittetes Shooting, abwechselnd umrahmt von Avail-Light, nackten Blitzen, meiner Lieblings-Softbox, meinem Lieblings-Schirm (der bisher mehrere Stürze erlitten hat, aber trotzdem noch eine gute Figur macht!) und meinem Lieblings-Reflektor. Und einer Location, die ich gerne als Studio hätte, würde sie nicht in Boizenburg liegen. Mehr zur Lage wird aber  – da hilft kein Betteln und kein Beten – hier nicht verraten :- )

Genug geredet, Bilder her! Wie so oft war kein Photoshop im Spiel, dafür R’n’R in LightRoom, und nun urteilt selbst.
Ach ja, ich freue mich immer über eure Kommentare! Das Formular findet ihr unten :- )

undefined

undefined

undefined

Aber hej, desaturiert geht auch:

undefined

Manchmal muss man einem Model zu Füßen liegen…

undefined

Location auskundschaften: Volker nahm als Licht-Double kurzerhand Platz.

undefined
undefined
undefined

Und schon ging es weiter mit Avail-Light. Ich konnte mir die Stacheleien von Torsten wegen Blitz-Gedöns nicht länger anhören…

undefined

Das Beste am Fotografieren ist ja, daß man immer wieder Fehler macht. Aus denen kann man lernen. An diesem Tag gelernt: Auch ein 85 1.4 kann einen Maschendrahtzaun nicht vollständig entfernen, wenn man durchschießt, wie das geschulte Auge erkennen wird. Damn. Trotzdem eine Hammerlinse.

undefined
undefined

Nun aber zu dem Teil des Nachmittags, auf den wir uns alle (?) so gefreut haben. Meine Bandscheiben fanden es nicht ganz so gut – ich sage nur: volles Kamera-Gedöns mit mobilem Viele-Blitze-Gedöns incl. Stativen, Lichtformern, Rigging-Gedöns und 8 (in Worten: acht) Kilo Mehl (!) auf dem Hackenporsche mit Bus und Bahn nach Boizenburg gewuchtet. Die Bandscheiben haben nicht applaudiert, sondern Beileid geknackt… Leider kein Bild von dieser ‚Travel light‘ Aktion…

Aber Bilder, die zeigen, warum es sich lohnt, acht Kilo Mehl nach Boizenburg zu tragen:

undefined

Das beste Kleid der Stadt:

undefined

undefined

So. Den Kuchen dazu gibt es beim nächsten Mal, da nehme ich auch Eier mit.

Vielen Dank für das klasse Shoot, Katharina, und daß du nach der Mehl-Attacke immer noch mit uns sprichst ;- )

undefined

undefined

Vielen Dank Torsten für das grandiose Location-Scouting, die durststillende Apfelschorle, und deine großartige Hilfe als Assistent und Doku-Shooter.
Torstens Blogpost zu dieser Session findet ihr hier.

undefined

Bassigst
Benjamin
P.S.: Sagte ich bereits, wie sehr ich mich über Kommentare freue?
Markus - Mittwoch, 20. Juli 2011 - 16:45

Sieht nach einer sehr, sehr spaßigen Aktion aus, klasse !

Oliver - Mittwoch, 20. Juli 2011 - 16:54

geil…geil…geil…Und der Torsten nur ein Assistent! noch mehr geil! Aber die Fotos sind der Hamer!!!!

Andrea - Mittwoch, 20. Juli 2011 - 20:34

Coole Location! Starke Bilder!! Ich will auch ;-)

Benjamin - Mittwoch, 20. Juli 2011 - 23:41

Hi Markus, ja, das war – bis auf die Schlepperei – wirklich spaßig. Die nächste Geschichte ist bereits in Planung ;-)

Benjamin - Mittwoch, 20. Juli 2011 - 23:43

Hi Oliver, vielen Dank für das Lob! Torsten hat sich gut gemacht als Assi – und als Doku-Shooter ;-)

Hendrik - Donnerstag, 21. Juli 2011 - 14:56

sau-mässig-cool!!!

admin - Donnerstag, 21. Juli 2011 - 17:44

Hi Hendrik, vielen Dank für das große Lob! Ich freue mich, daß dir die Bilder auch gefallen :- )

Torben - Samstag, 30. Juli 2011 - 21:14

Sauber! Da möchte ich glatt bei Dir in die Fotolehre gehen.
Weiter so!

admin - Sonntag, 31. Juli 2011 - 20:00

Hi Torben, vielen dank für dein Lob! Fotolehre? Hej, du machst doch selber klasse Fotos!!!

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Required fields are marked *

*

*