Frida

Mein hochgeschätzter Flamenco-Kollege Anton rief an und fragte, ob ich Lust hätte, Fotos von ihm und dem Projekt „Frida“ zu machen. Klar doch, Tony!

Eins meiner Favs der letzten Wochen ist in einem von ihm unbeobachteten Moment dabei auch enstanden:

Ein eher leises Bild. Vielleicht berührt es mich gerade deswegen…

Zurück zum Fotoshoot.

Zum Glück macht es mich nicht nervös, wenn zwei der drei Protagonisten beim Betreten des Studios auf den dritten mit Engelszungen einreden, daß Fotos nicht weh tun, und daß der Fotograf weiß, was er gleich machen wird, und überhaupt… Wenn dann genau diese Person nach dem Shoot am längsten vor dem iMac sitzt, die eben aufgenommen Fotos mit großem Spaß anschaut, und (genau wie die anderen) danach sagt: „Mach mit den Fotos, was du willst!“, dann fühle ich mich echt gebauchpinselt…

War aber auch eine echt schnelle, coole, entspannte Session. Vielen Dank Uli, Thomas und Anton!!!

Ein ganz besonderes Dankeschön für euer Lachen, Uli und Tony ;-)

So, und jetzt seid ihr dran: Sagt was zu den Fotos!
Einfach auf Facebook liken, twittern, und/oder kommentieren. Ich bin gespannt auf eure Kritik!

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Required fields are marked *

*

*