Foto des Tages

20170805-BD8_8844

Nein, das ist keine Kriegsberichterstattung. Und keine Umweltkatastrophe.

Was ist das denn aber für ein Foto?

Das Foto entstand in Wackener Fotograben während wir Fotografen auf Marilyn Manson warteten. Jeder der schonmal da war, weiß: Auf Wacken beginnen die Konzerte pünktlich, also läutete die Glocke ’sharp‘ um 0:30. Es setzte aber nicht nicht das übliche Intro-Chillout-Gewummer ein (coole Mucke übrigens zum „Graben-Floaten“, wenn man 50cm neben den Bass-Stacks steht!), sondern irgendwas, zu dem mir die passende Beschreibung gerade nicht einfällt… Gepaart mit: Nebel. Nicht ein bisschen, sondern UNFASSBAR VIEL NEBEL. Das erste Intro war vorbei, ausser Nebel nix weiter passiert. Der Nebel lüftete sich ein bisschen, man konnte die Bühne wieder erahnen. Dann blinkte der Monitormann mit seiner Maglite. „Aha!“, dachte ich, „Geht los“. Nö, zweites Intro-Playback. Strenggenommen hätten wir gehen müssen (bei Manson durften wir nur einen Song fotografieren).  Und: Mehr Nebel. Viel mehr Nebel. Ziemlich sicher, halb Wacken war mittlerweile eingenebelt.

Ich konnte einen kleinen Lachanfall gerade noch abwenden, habe den Gedanken verdrängt, dass Herr Manson seinen ganzen ersten Song hinter einer Nebel-Wand singt – übrigens wie das grossartige Intro zu Asterix & Obelix: „Die große Überfahrt“, ich sag nur „Plads, Møpsen„) – schaute mich um, und da war mein Bild des Tages.

So kam das.

Bassigst
Benjamin

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Required fields are marked *

*

*