Coaching Daniel

Gestern durfte ich Daniel coachen – einen äußerst begabten und enthusiastischen Beginner in Sachen Fotografieren.

Nach der Theorie-Runde über Blende, Zeit, ISO, und was das Drehen an diesen Reglern eigentlich macht, „Sunny Sixteen“, Licht und Schatten, dem aufgrund der heutigen Aufgabe und der Kürze der Zeit übersprungenen Programmpunkt „Lichtqualität“ (= „Von 12 bis drei hat der Fotograf frei“), einem gemeinsamen Check seiner Kamera-Settings, einer schnellen Abhandlung zur White-Balance, sowie einem Galao, einem Bica und einem äußerst lecker Rührei ging es los.

Nicht nur wir gingen los, sondern auch der Regen. Damn. Andererseits: Regen macht schöne Tropfen, und schöne Reflektionen. Und es hat ja auch nur genieselt – das dafür beständig.

Bambus und Regentropfen

An der ersten Location „Hands on“, und ich musste feststellen: Daniel lernt schön schnell!

Nachdem wir geklärt hatten, daß dieser ominöse grüne Balken unten in seinem Sucher nicht nur Deko ist, kam ein paar Fotos und ein paar Minuten später seine Frage: „Wie macht man das eigentlich mit dem, ich glaube es heißt ‚Freisteller‘ ? “ Aha, dachte ich, ein Offenblendensüchtiger, bevor er seine Speicherkarte zum ersten Mal vollgeschossen hat – und musste an das Buch vom Stilpiraten denken, und schmunzeln.

Dem Mann kann geholfen werden: seine Kitlinse runter, mein 50 1.8 drauf. Steckte ‚aus Gründen‘ in meiner Tasche ;-)

Ab da gab es kein Halten mehr. Ausrufe der Verzückung, ran ans Objekt bis über die Naheinstellgrenze hinaus, irrwitzige Belichtungszeiten aus der Hand (meine Tipps drangen, wenn überhaupt, von da ab nur noch wie durch Watte zu ihm durch, vermute ich – im Nachhinein hat er allerdings verstanden, was mit 60tel gemeint war :-), und ruhelos auf Motivsuche. Mit einem guten Motiv-Auge bei der Sache. Kurz gesagt: Der Mann war in seinem Element. Und voller Anfänger-Geist. Schön.

undefined

Mein „Schüler“ (Schüler = Lehrer = Schüler) war in anderen Sphären, und so konnte ich neben meinem zusätzlichen Sekundär-Ziel des Tages (‚Locationscouting‘) auch noch ein paarmal auf den Auslöser drücken.

Bambus und Regentropfen

Bambus und Regentropfen

3 Steine, Spinnwebe, Regentropfen

Weiher, Blätter, Regentropfen.
Die ersten des Jahres!
Wie gewonnen, wie zerronnen...

Weg.

Und weiter, zweite Location, das Ahrensburger Moor. Daniel irgendwie Ton in Ton. Und am Anfang eines schönen Weges…

Daniel am Anfang eines spannenden Wegs.

Entengrütze und Regentropfen

Moor zur Rechten

Entschuldigung, sie stehen auf meinem Fuß...

Eis

Es ist ein langer Weg.

Von Daniel kamen immer noch „Wow! Ist das hell hier!“ „Ich bin immer noch bei ISO 200!“ „Offenblende!!“ „Grün!!!“-Rufe. Ich schaute ungläubig auf meine Settings, dachte kurzzeitig über den Kauf einer D40x nach, und hinterfragte dann seine Einstellungen. Die Sache mit den Handheld-Zeiten drangen spätestens bei der Bildbetrachtung an seinem Computer zu ihm durch… Aber es gibt ja bekanntlich nichts besseres als „Learning by doing“.

So, noch drei zu meinem privaten Spleen „Ich-versuche-ein-Bild-zu-machen-wie-mein-Auge-das-Licht-sieht.“ (in Bezug auf Avail-Light, nicht auf Ideen). Macht mir Spaß, zeigt mir die Großartigkeit von Augen, und barg heute – aufgrund fehlender Photonen – leider einen meiner Träume, und das ‚Equipment‘ Gen in sich…

Im Dunkeln fotografieren…

Wald, dunkel.

undefined
Das Bild mit der Birke hat es mir angetan, werde ich mir mal groß drucken :-)

Birke hinter Tannen im Nieselregen.

Es war ein schöner Tag. Aus Daniel wird was. Er hat Auge. Seine coolen Fotos dieses Tages könnt ihr euch auf Facebook ansehen.

Hat viel Spaß gemacht!

Bassig
Benjamin

Markus - Mittwoch, 29. Februar 2012 - 10:35

Bei Dir kann man Coachig – Tage buchen ? Whow ! Das ist eine tolle Idee und da hätte ich auch mal Interesse dran.

Daniel - Mittwoch, 29. Februar 2012 - 13:16

Es war wirklich ein toller Tag und ich habe zwar nicht alle Tipps umgesetzt (umsetzen können) aber es hat sehr viel Spass gemacht und ein minimales Grundverständnis ist jetzt da, dass es auszubauen gilt!

Du bist halt ein bassig-cooler Lehrer ;)

Torsten Brumm - Mittwoch, 29. Februar 2012 - 14:06

Hey, ein Personal Training vom Master Himself! Dann wird der Daniel ja bald zu den Top Fotografen zählen :-) Habt schöne Fotos mitgebracht! *NEID*

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Required fields are marked *

*

*